Michael Brochonski
Hard- und Softwareentwicklung, Beratung, Dienstleistungen, Smart Home

EDV-CONSULT
Fähigkeiten, Kenntnisse, Erfahrungen:

Über 30 Jahre Berufserfahrung im IT-Bereich. Meine berufliche Laufbahn startete im 15. Lebensjahr mit einer
Ausbildung als erster Kölner Auszubildender im Fachbereich IT. Später folgten ein Studium zum Informatiker -
Fachrichtung Wirtschaft - mit Abschlussnote 1,5 und im Anschluss ab 1995 meine selbständige Tätigkeit.

Als erfahrener Projektleiter und Wirtschaftsinformatiker ist es meine Stärke, zwischen Fachabteilungen und IT-
Abteilungen eine reibungslose Kommunikation sicher zu stellen. Die Anforderungsaufnahme und das Test- sowie
Changemanagement gehören hierbei genauso zu meinem Alltag, wie die Optimierung von Prozessen und die
Projektsteuerung.

Schwerpunkte:
Softwareentwicklung: C, C++, .NET, VB6, VBA, SQL, Perl und weitere.

Mikroprozessorprogrammierung: Microchip MPLAB C30, XC16.

Hardwareentwicklung: Schaltungsentwurf, Leiterplattendesign und alle weiteren Entwicklungsstufen bis zum
serienreifen Produkt. Vorbereitung und Durchführung von Zertifizierungsmaßnahmen bei Prüflaboren und
Prüfinstitutionen, wie dem TÜV.
Eigenes Labor zur Herstellung von Prototypen und Kleinserien, mit guter Ausstattung bis hin zum SMD-Ofen.

Dokumentation: Projektdokumentation, Dokumentation bei Qualitätssicherung und Zertifizierungsmaßnahmen,
Erstellung von Arbeitsanweisungen und Bedienungsanleitungen.

Entwicklungsumgebungen:
Visual Studio, MPLAB IDE (PIC Microprozessor) und weitere.

Datenbanken:
MS SQL Server, MS Access, PostgreSQL, SQLite, MySQL.

Anwendungen:
MS-Office, Open-Office, Cadsoft Eagle und viele mehr.

Hardware:
Planung und Realisierung von elektronischen Schaltungen und Leiterplatten bis zum Prototypenbau.

Sonstiges:
Installation, Administration und Verwendung aller MS Windows-, MS Windows Server-, MS Exchange-Server- und
MS SQL-Server-Versionen.

Sprachen:
Muttersprache Deutsch, Englisch in Schrift (Keine mündliche Praxis).

Stunden-/Tagessatz:
70,00 €/Std. bzw. 520,00 €/Tag.
Je nach Anspruch und Dauer der Aufgabe verhandelbar. Zuzüglich Spesen wie Flüge oder andere Reisekosten
und Hotelübernachtungen.

Einsatzort für längere Projekte:
I.d.R im Umkreis von 50km um den Großraum Köln.


Projekte:
Hierbei handelt es sich nur einen Auszug aus meinen Tätigkeiten in den letzten 30 Jahren. Für detaillierte
Angaben zu den jeweiligen Projekten sprechen Sie mich bitte an.

09/2017 - 05/2018
Stabilität einer MS-Access-Anwendung eines Architektenbüros sichergestellt.
Verwendete Komponenten:
MS Access 2013 - 2016.
Aufgaben:
Aufteilung einer seit mehreren Jahren gewachsenen MS-Access-Anwendung in Datenbank und Frontend.
Hierbei Probleme durch unzähligen Datenbankverbindungen und Ressourcenverbrauch mit VBA-Code behoben
und dadurch auch die Performance der Anwendung stark optimiert.

06/2017 - 05/2018
Anpassung einer VBA-Anwendung eines Bauträgers.
Verwendete Komponenten:
MS Access 2003 - 2016, MS-Word 2016.
Aufgaben:
Anpassung einer seit 15 Jahren bestehenden VBA-Anwendung zur Verwaltung von Kunden, Handwerkern,
Rechnungen, Aufträgen, Sonderwünschen usw. an die aktuellen Betriebsabläufe.

03/2017 - 05/2018
Erweiterung verschiedener VBA-Anwendungen einer Einkaufsgenossenschaft.
Verwendete Komponenten:
MS Access 2003 - 2016, MS-SQL-Server 2016.
Aufgaben:
Erweiterung verschiedener, seit Jahren bestehender VBA-Anwendungen mit MS-Access als Frontend und MS-
SQL-Server. Hierbei u.a. Entwicklung einer Rechteverwaltung, damit die Anwendungen der Wirtschaftsprüfung
standhalten.

04/2006 - 05/2018
Entwicklung eines Besucherzählsystems von der manuellen bis zur vollautomatischen Erfassung von
Besucherzahlen im Veranstaltungswesen zur Vermeidung von Überfüllungen. Das System wird für
Veranstaltungen ab einer zulässigen Füllmenge von 500 Personen eingesetzt, hat aber auch bei Veranstaltungen
mit über 100.000 Besuchern seine Zuverlässigkeit bewiesen. Hierbei wird u.a. das 868MHz Funknetz für den
Datenaustausch zwischen Client und Server verwendet, da alle anderen Funknetze i.d.R. überlastet sind.
Verwendete Komponenten:
Microchip C30 und XC16 zur Mikroprozessorprogrammierung der Clients, Cadsoft EAGLE zum Schaltungsentwurf
und Leiterplattendesign der Clients, Funkgateways, Empfänger, Signalanlagen u.s.w, VB6 und .NET zur
Programmierung der Serversoftware.
Projektverlauf:
Gestartet wurde mit Thinclients und angeschlossenen Präsentern zur manuellen Erfassung der Besucherströme
durch das Sicherheitspersonal. Diese Daten werden auf einem Server visualisiert, um der Veranstaltungsleitung
die gewünschten Informationen schnell und präzise zu liefern. Auch steuert der Server die Signalanlagen, die
dem Sicherheitspersonal die entsprechenden Befüllungen und einen evtl. Einlassstopp signalisieren. Im Laufe
der Jahre kamen vollautomatische Sensoren hinzu. Ab 2011 wurden die Thinclients durch von mir entwickelte
Handsender mit eingebauter Signalisierung und Vibrationsalarm ersetzt. Diese nutzen das 868 MHz Funknetz und
verfügen über eine enorme Reichweite, welche die Verkabelung mittelgroßer Veranstaltungen überflüssig
macht. Damit gestalten sich der Auf- und Abbau, sowie der Betrieb wesentlich effektiver und damit auch
günstiger. Für die Erfassung größerer Besucherströme arbeitet das System inzwischen mit vollautomatischen
Stereosensoren. Siehe auch personenklicker.de

06/2014 - 12/2017
Einbau und Programmierung von Smarthome Komponenten in zwei 3-Familien Häusern.
Verwendete Komponenten:
Raspberry Pi mit FHEM auf Wheezy-Linux, SQL-Lite, MAX!, Homematic, Homepilot, Mi-Light, Hamony, ios-
FhemControl, NetIO, Push-Dienste und kleinere Eigenentwicklungen.
Projektverlauf:
Installation und Konfiguration der Serverkomponenten nach Bewohnerwunsch. Programmierung von
Erweiterungsmodulen in Perl.

Die Häuser verfügen inzwischen über zahlreiche Smarthome-Erweiterungen, wie:
  • Wetterabhängige Rolladensteuerung
  • Wetterabhängige Gartenbewässerung
  • Intelligente Einbruchsalarmierung
  • Detaillierte Energiekostenüberwachung bis auf das einzelne Wasch- und Trockenprogramm
  • Ventilstellungs- und temperaturabhängige Heizkostenerfassung
  • Anwesenheitsabhängige Heizungssteuerung
  • Zeitabhängige Lichtsteuerung in Farbe und Helligkeit
  • Intelligentes Home Entertainment
  • Baby Monitoring
  • Ereignisbenachrichtigung über die Handys der Bewohner
  • Fernbedienung aller Komponenten per Smartphone
Und vieles mehr, siehe auch www.smarthome-köln.de

01/2016 - 02/2017
Erstellung der Dokumentationen zur Steuer- und Zollanmeldung in der Strom- und Gasbranche.
Verwendete Komponenten:
MS-Office, PostgreSQL
Aufgaben:
  • Erstellung von Abfragen zur Berichtserzeugung.
  • Erstellung und Durchführung von Aktualisierungsabfragen.
  • Kontrolle und Korrektur der Daten.
  • Erstellung von VBA-Modulen zur Aufbereitung der Daten in MS-Excel.

03/2014 - 12/2015
Pflege der Clientsoftware eines großen deutschen Versicherers.
Verwendete Komponenten:
MS Visual Basic 6, .NET, MS-Access.
Aufgaben:
Fehlerbehebung und Aktualisierung einer über 15 Jahre alten, ständig weiter entwickelten VB6-Anwendung mit
.NET und Cobol-Elementen. Support der Anwender im Fehlerfall.

06/2007 - 02/2014
Entwicklung verschiedener elektronischer Prototypen und Kleinserien in der Energiebranche.

08/2013 - 12/2013
Projektleitung bei der Verlagerung der Produktion des GSM/UMTS-Datenloggers "FCC-499E/U" nach Thailand.
Verwendete Komponenten:
Microchip MPLabs zur Mikroprozessorprogrammierung, VB6 & .NET zur Programmierung der Tools, MS-Office
und ProgeCAD zum Entwurf der Dokumentation.
Projektverlauf:
Auf Wunsch unseres Kunden wurde die Produktion des GSM/UMTS- Datenloggers "FCC-499E/U" zu seiner
Produktionsstätte in Thailand verlegt. Hierfür Erstellung der gesamten Dokumentation, wie Stücklisten mit
Bezugsquellen, Zertifizierungsdokumente sowie Arbeits- und Gebrauchsanweisungen in Deutsch und Englisch.
Zusätzlich Programmierung einer Software, die zur automatischen Initialisierung, Programmierung,
Konfiguration, Kalibrierung und Testung der frisch produzierten Geräte dient. Hierbei setzte ich VB in
Verbindung mit der Cinterion Modul Exchange Suite ein.
06/2013 - 07/2013
Redesign des GSM/UMTS-Datenloggers "FCC-499E/U" zur Optimierung der Produktionsabläufe.
Verwendete Komponenten:
Cadsoft EAGLE zum Schaltungsentwurf und Leiterplattendesign.
Projektverlauf:
Umstellung auf Einplatinenversion. Damit verbunden, weitere ATEX-Zulassungen beim TÜV durchgeführt. Damit
verbundene Erweiterung der Dokumentation.

04/2013 - 05/2013
Leitung der Produktion von 400 Stück des GSM/UMTS-Datenloggers zur Übermittlung von Gaslastdaten an
zentrale Server. Hierbei weitere Minimierung der Produktionskosten.

02/2008 - 02/2013
Entwicklung verschiedener kleiner Softwaremodule für die Energiebranche.
Verwendete Komponenten:
Eclipse, iReport (jasperReports), PostgreSQL, Java
Aufgaben:
Erstellung von Abfragen und Layouts zur Berichtserzeugung.
Erstellung und Durchführung von Aktualisierungsabfragen.
Integration in die bestehende Benutzeroberfläche.
04/2012 - 12/2012
Redesign des GSM/UMTS-Datenloggers "FCC-499E/U" zur Übermittlung von Gaslastdaten an zentrale Server.
Verwendete Komponenten:
Microchip MPLabs zur Mikroprozessorprogrammierung, VB6 zur Programmierung der Tools, Cadsoft EAGLE zum
Schaltungsentwurf und Leiterplattendesign, ProgeCAD zum Entwurf von Gehäuseteilen.
Projektverlauf:
Umstellung auf SMD, Überarbeitung des Gehäuses und damit Minimierung der Produktionskosten. Anschließende
Leitung der Produktion von 400 Stück.

04/2010 - 10/2011
Erweiterung einer VBA-Anwendung im Metallbausektor mit späterer Datenbankmigration von MS Access nach MS
SQL Server.
Verwendete Komponenten:
MS Access 2003, MS SQL-Server 2008 R2.
Aufgaben:
Kontinuierliche Erweiterung einer in 2 Jahren entwickelten VBA-Anwendung zur Verwaltung von
Lagerbeständen, Bestellungen, Stücklisten und Arbeitsaufträgen im Metallbausektor, dessen Programmierer
ausgewandert war.
Später Umstellung der Datenbank von MS Access nach MS SQL-Server unter Beibehaltung des VBA-Fontends.
Hierbei Anpassung der MS Access spezifischen Funktionen auf den MS SQL-Server, bzw. Auslagerung in VBA-
Code oder in Stored Procedures. Handling des Ex- und Importes von über 400.000 Datensätze in 40 Tabellen mit
entsprechenden Anpassungen und neu Erstellung von gespeicherten Prozeduren, Abfragen und Berichten.

04/2008 - 03/2010
Entwicklung eines GSM/UMTS-Datenloggers mit ATEX-Zulassung zur Übermittlung von Gaslastdaten an zentrale
Server.
Verwendete Komponenten:
Microchip MPLabs zur Mikroprozessorprogrammierung, VB6 zur Programmierung der Tools, Cadsoft EAGLE zum
Schaltungsentwurf und Leiterplattendesign, ProgeCAD zum Entwurf von Gehäuseteilen.
Projektverlauf:
Neben der Entwicklung der Leiterplatten und dem Design des gesamten Gerätes wurden von mir auch die
Vorraussetzungen zur Zulassung durch den TÜV und für die CE-Prüfung geschaffen.
Erstellung der Dokumentation für die Zertifizierung.
Anschließende Leitung der Produktion von 200 Stück.

01/2000 - 11/2008
Entwicklung einer elektronischen Patientenakte mit automatischer Arztbriefschreibung im Bereich Sucht,
Psychosomatik und Psychotherapie.
Verwendete Komponenten:
MS-Office, MS Visual Basic 6, MS-Access und MS SQL-Server 6.5 - 9.0
Projektverlauf:
Nach einem 3/4 Jahr befand sich die Software im Produktivbetrieb und wurde kontinuierlich erweitert.
Besonderheiten:
Der Auftraggeber legte Wert darauf, dass man den Arztbriefen die automatische Erzeugung nicht ansieht. Zur
Lösung wurden von mir Funktionen entwickelt, die je nach Datenbankinhalt und Zufall verschiedene
Satzstellungen und Schreibstile verwendet.

04/2005 - 10/2008
Entwicklung eines Tools für den Labordatentransfer im Gesundheitswesen. Es konnte LDT-Anforderungen für
Blutbilder verwalten und die zurück gelieferten Ergebnisse in die jeweilige Patientenverwaltung importierten.
Die Transferdateien wurden hierbei verschlüsselt per DFÜ übertragen.
Verwendete Komponenten:
MS Visual Basic 6, MS-Access, MS SQL-Server, Zoc-Terminal.
Projektverlauf:
Nach einem 1/4 Jahr befand sich die Software im Testbetrieb, nach rund einem 3/4 Jahr im Produktivbetrieb
und wurde ab dann kontinuierlich erweitert. Am Ende der Entwicklung konnte es in mehreren Kliniken mit
verschiedenen Laboren kommunizieren und stellte auch Grenzwerte ein, so dass pathologische Werte in den
Masken der Patientenverwaltung und auf den Berichten nach Wunsch farblich, fett oder mit + / -
hervorgehoben wurden.

01/2005 - 11/2007
Entwicklung einer Therapieplanung für den Reha-Bereich.
Verwendete Komponenten:
MS Visual Basic 6 und MS SQL-Server, DBI-Calendar OCX
Projektverlauf:
Die Software wurde in Zusammenarbeit mit einer 250-Betten-Klinik entwickelt und befand sich nach einem
Jahr im Produktivbetrieb. Die Software erstellte, auf Basis der erfassten Klinikressourcen und auf die vom
Therapeuten für den jeweiligen Patienten festgelegten Bedürfnisse, vollautomatisch individuelle
Therapiepläne. Durch den Einsatz grafischer Steuerelemente konnten so jedem Therapeut und jedem
Patienten ihre individuellen Terminpläne zur Verfügung gestellte werden.

10/2006 - 05/2007
Entwicklung eines GSM/UMTS-Datenloggers zur Übermittlung von Gaslastdaten an zentrale Server und Leitung
der Produktion von 250 Stück.

02/2006 - 12/2006
Planung und Durchführung der Datenbankmigration einer elektronischen Patientenakte mit automatischer
Arztbriefschreibung von MS Access nach MS SQL-Server an drei Standorten.
Verwendete Komponenten:
MS Visual Basic 6, MS Access 2003 und MS SQL-Server 2003.
Projektverlauf:
Die auf einer MS Access-Datenbank im Mehrbenutzerbetrieb laufende VB-Anwendung musste aus
Performancegründen auf einen MS-SQL-Server umgestellt werden. Hierbei Anpassung der MS Access
spezifischen Funktionen auf den MS SQL-Server, bzw. Auslagerung in Programmcode oder in Stored
Procedures. Handling des Ex- und Importes von über 900.000 Datensätze in 80 Tabellen mit entsprechenden
Anpassungen und neu Erstellung von gespeicherten Prozeduren, Abfragen und Berichten so wie neue
Normalisierung an verschiedenen Stellen.

02/1996 - 08/2005
Projektleitung bei der Entwicklung einer Client- und Serverbasierten Software zur automatischen
Katalogerzeugung sehr großer Kataloge der Baubeschlagsbranche (bis zu 4000 Seiten) in Postscript sowie
Installation und Administration zugehöriger Soft- und Hardware. Später Betreuung des laufenden Betriebes und
kontinuierliche Weiterentwicklung der Systeme.
Verwendete Komponenten:
IBAU-Katalog-Creator (Eigenentwicklung), MS-Office, MS Visual Basic 4-6, MS SQL-Server, Adobe PDF-Creator,
Adobe Photoshop, Adobe InDesign und Coreldraw.
Projektverlauf:
Nach einem Jahr befand sich die Software im Produktivbetrieb. Innerhalb dieser Zeit konnte der Hauptkatalog
mit rund 300.000 Artikeln durch ein Team von durchschnittlich 6 studentischen Hilfs-kräften, in einer
Rekordzeit von nur 4 Monaten digitalisiert werden. Dies wurde mit Hilfe von mir entwickelten innovativen
Erfassungs-methoden möglich. Zeitgleich wurden die Artikel von Fachkräften überarbeitet, so dass der erste
Katalog schon nach 6 Monaten druckbereit war. Ab dann konnten Mitglieder der Dachgesellschaft die Artikel
ihres Sortimentes mit eigenen Artikelnummern und Preisen versehen und so ihre eigenen individuellen Kataloge
ohne große Nachbearbeitung automatisch erzeugen lassen.

05/2004 - 06/2004
Planung und Durchführung der Datenbankmigration einer elektronischen Patientenakte mit automatischer
Arztbriefschreibung von MS Access nach MS SQL-Server.
Verwendete Komponenten:
MS Visual Basic 6, MS Access und MS SQL-Server.
Projektverlauf:
Die seit 4 Jahren auf einer MS Access-Datenbank im Mehrbenutzerbetrieb laufende VB-Anwendung musste aus
Performancegründen auf einen MS-SQL-Server umgestellt werden. Hierbei Anpassung der MS Access
spezifischen Funktionen auf den MS SQL-Server, bzw. Auslagerung in Programmcode oder in Stored
Procedures. Handling des Ex- und Importes von über 600.000 Datensätze in 80 Tabellen mit entsprechenden
Anpassungen und neu Erstellung von gespeicherten Prozeduren, Abfragen und Berichten so wie neue
Normalisierung an verschiedenen Stellen.

10/2001 - 02/2002
Entwicklung einer Software zur Steuerung von Mikrofon-Konferenzanlagen. Im laufenden Betrieb betätigen die
Konferenzteilnehmer die Mikrofontasten, um ihren Sprechwunsch zu signalisieren. Das zugeordnete
Mikrofonsymbol blinkt, bis der Operator durch einen Klick das Mikrofon freigibt oder den Sprechwunsch
abweist. Die gesamte Konferenz wird hierbei protokolliert.
Verwendete Komponenten:
MS Visual Basic 6.

07/1995 - 05/1999
Durchführung von rund 400 Computerschulungen vom Grundkurs bis zur Anwendungsentwicklung.









.